BTV-Familie feierte bei Festmatinee ihren 150. Geburtstag

Mit einer stimmungsvollen Festmatinee feierten über  400 Mitglieder und Freunde des BTV das 150jährige Vereinsjubiläum in der Sporthalle. Der kleine Festausschuss hat über einen Zeitraum von 18 Monaten an der Organisation des Jubiläumstages gearbeitet. Von der umfangreichen Gestaltung der Festschrift, dem Dreh eines eigenen BTV-Films, dem Stylen der Anlagen, der Konzeption des Festes, dem Zusammenstellen eines rund 100köpfigen Helferteams bis zur Sponsorensuche – die Arbeiten waren umfangreich und für die Hauptverantwortlichen durch die Liebe zum Detail mit großem Engagement und enormen Zeitaufwand verbunden.

Die dekorierte und ausgestrahlte Birkesdorfer Sporthalle bot allen Gästen  einen festlichen Rahmen, die Wettkampfturnerinnen eröffneten mit einer  Choreographie mit schwarz-gelben Fahnen zur Livemusik des Birkesdorfer Blasorchesters  einen stimmungsvollen Auftakt, so dass erste Gänsehautgefühle aufkamen. Die Vorsitzende Sabine Schackers begrüßte anschließend neben dem Schirmherrn Herrn Bürgermeister Paul Larue eine Vielzahl von weiteren Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Sport. Besonders erfreulich war, dass Vertreter aller angegliederter Fachverbände und befreundete Vereine den Weg nach Birkesdorf gefunden hatten ebenso wie viele ehemalige Funktionsträger des BTV, die an der Entwicklung des Vereins maßgeblich beteiligt waren.

In der Aufarbeitung der 150jährigen Vereinsgeschichte marschierte nach einer Beamer-Bildershow mit alten Fotos eine Altersturngruppe in historischer Turnkleidung hinter der aus der Gründerzeit stammenden  Vereinsfahne ein. Dr. Achim Ernst hielt in seiner kurzweiligen Festrede einen Rückblick auf die Vereinsgeschichte, auf Birkesdorf und die Menschen, die im BTV eine sportliche und soziale Heimat gefunden haben.  Ein eigens für das Jubiläumsjahr produzierter Film demonstrierte in kurzen Ausschnitten die breite Vereinspalette im Jubiläumsjahr. Die BTV-Wettkampfturnerinnen wussten mit einer anspruchsvollen Bodenchoreographie zu gefallen und ihre Gesichter erstrahlten unter dem tosenden  Beifall der Festgemeinde. Die Impulsgruppe der TGV Bedburg unterstrich mit ihren Ausdruckstänzen den festlichen Rahmen dieses Tages. Dass der BTV ein moderner Mehrspartenverein für alle Altersgruppen ist, bewies die Trendgruppe des BTV mit Pezzibällen – groß und klein, ganze Familien trommelten gemeinsam und erfreuten unsere Gäste.

 Neben Grußworten des Präsidenten des Rheinischen Turnerbundes Herrn Wolfgang Wirtz und des Vorsitzenden des Turnverbandes Düren Herrn Gregor Maxrath wurden mit Rolf Klees, Franz-Josef Fuss, Hubert Koerfer, Max Roeder und Willi Schwalbach Ehrenamtliche geehrt, die über Jahrzehnte die Geschicke des BTV mitgestaltet haben. In einem fröhlichen Abschlussbild verabschiedeten sich alle Teilnehmer in einem schwarz-gelben Fähnchenmeer von den Gästen, denen an diesem Tag eine außergewöhnlich gelungene Festmatinee geboten wurde.  Martina Bünten und Sabine Grunenberg, die für die Planung und Organisation der Matinee verantwortlich waren, freuten sich, dass die Idee und das Konzept, einmal neue Wege zu gehen, ein voller Erfolg wurden und erhielten eine kleinen Anerkennungsblumenstrauß und ein riesiges Lob von der  Vorsitzenden Sabine Schackers und frenetischen Applaus vom Auditorium!

Die Vorsitzende lenkte anschließend noch den Blick auf die weiteren Veranstaltungen des Festjahres und lud zu den vielen weiteren Aktionen der verschiedenen Abteilungen ein, insbesondere warb sie für das Handballwochenende am 17./18 Mai und für das Stiftungsfest am 7. September, das dieses Jahr eine große Mitmachaktion unter dem Motto „Birkesdorf bewegt sich“ werden soll .

Im Anschluss an den offiziellen Teil hatte der Festausschuss zu einem Empfang für rund 200 geladene Gäste ins Sportzentrum eingeladen. Sabine Schackers und Liz Engels hatten mit dem nimmermüden Cateringteam das vereinseigene Sportzentrum in einen Festsaal verwandelt. Bei Sekt und einem von zahlreichen fleißigen Helfern mit viel Liebe hergerichteten Büffet feierte der BTV mit seinen Gästen.

Die an der Organisation beteiligten Ehrenamtler freuen sich über einen gelungenen Tag, der Allen in guter Erinnerung bleiben wird und auf die weiteren Jubiläumsveranstaltungen neugierig macht.

Zurück