Elena Wilkens siegt beim Grand Prix

Die Wettkampfturnerinnen des Birkesdorfer Turnvereins turnten ihren zweiten Wettkampf im Rahmen der Grand-Prix-Serie im Rheinischen Turnerbund. Gastgeber war diesmal die Turngemeinde Neuss, die wie gewohnt für professionelle Wettkampfbedingungen sorgte. Die beiden Nachwuchsturnerinnen Annika  Spohr (2006) und Jana Gutbrod (2005) starteten in der LK 4, Elena Wilkens in der LK 3 und Laura Grunenberg in der LK 2.

Einen Sahnetag erwischte Elena Wilkens in einem Teilnehmerfeld von 17 Turnerinnen aus den Vereinen TG Neuss, Burtscheider TV, MTV Dinslaken, SG Norf, TSV Mülheim und Birkesdorfer TV. Sie erhielt für ihre souveräne und fehlerfreie Übung am Schwebebalken die Tageshöchstwertung und auch ihre Übungen am Stufenbarren, Sprung und Boden wurden mit hohen Wertungen belohnt. Bei der Siegerehrung war der Jubel groß, denn sie konnte nach dem 2. Platz im ersten Grand-Prix-Wettkampf in Mülheim/Ruhr diesmal den begehrten Pokal für die Siegerin in Empfang nehmen.

Laura Grunenberg startete in der zweithöchsten Wettkampfklasse und musste nach ausdrucksstarken Übungen am Sprung, Stufenbarren und Boden einen Patzer am Schwebebalken verkraften. Bei der Siegerehrung freute sie sich dennoch als Drittplatzierte über einen begehrten Podestplatz.

Die beiden BTV-Nachwuchsturnerinnen Jana Gutbrod und Annika Spohr konnten in der LK 4 weitere Erfahrungen sammeln. Sie konnten den Schwierigkeitsgrad in ihren Übungen weiter steigern und neue Elemente zeigen. In der Endabrechnung belegte Jana Gutbrod in einem Teilnehmerfeld von 22 Turnerinnen einen erfreulichen 4. Platz; Annika Spohr als eine der jüngsten und kleinsten Turnerinnen wurde 9.

Die beiden verantwortlichen Trainerinnen Martina und Hannah Bünten waren sehr zufrieden mit den gezeigten Übungen ihrer Turnerinnen. Als Kampfrichterinnen waren Simone Dauvermann und Lara Freuen für den BTV im Einsatz.      

Zurück