Erster Bärchenwettkampf mit leuchtenden Kinderaugen

Der Turnverband Düren hat mit allen beteiligten Vereinen aus dem Turnverband Düren einen Einsteigerwettkampf für unsere jüngsten Turnerinnen konzipiert. Der ins Leben gerufene „Bärchenwettkampf“ soll für die Jüngsten einen entspannten Einstieg in das Wettkampfturnen schaffen, und auch den Vereinstrainern die Möglichkeit bieten, sich an diesem Tag nur um den jüngsten Nachwuchs ihres Vereins kümmern zu können.
Das Wettkampfangebot umfasste ein altersgerechtes Programm für die Jahrgänge 2010-2013. Insgesamt nahmen 41 junge Turnerinnen aus den Vereinen Dürener TV (9), SV Erftstolz Niederaussem (8), Turnclub Kreuzau (7) und Pol-TuS Linnich (3) und vom gastgebenden Birkesdorfer TV teil.
Wir BTVler starteten mit insgesamt 14 Mädchen, die von Martina und Hannah Bünten, Eva Schröder und den älteren Turnerinnen Chrissi Siskou und Hannah Salentin betreut wurden. Als Kampfrichterinnen waren für uns Anja Böttke sowie Sarah und Susanne Daners im Einsatz. Die Verantwortlichen aus der Wettkampfturngruppe des Birkesdorfer TV hatten mit der Weidenpeschhalle der Grundschule Birkesdorf eine Einfachturnhalle ausgewählt, um eine angenehme und nicht überdimensionierte Atmosphäre zu schaffen.   
Der jüngste Turnnachwuchs hatte fleißig geübt und beim Wettkampf galt es nun, mit hohem Spaßfaktor und dennoch konzentriert diese Übungen zu zeigen und sich nicht beim Vorturnen des Gelernten ablenken zu lassen. Für die gezeigten Übungen wurde aus der mitgereisten Fangemeinde fleißig Applaus gespendet, freuten sich Eltern, Geschwister und Großeltern doch über die gezeigten Übungen und über den Spaß, den die Mädchen hatten.

Bei der abschließenden Siegerehrung wurden alle Mädchen einzeln aufgerufen und mit Urkunden geehrt. Noch viel wichtiger war für alle Kinder, dass sie zur Erinnerung ein Kuschelbärchen aus den Händen der Wettkampfleitung erhielten, die im Anschluss stolz den Eltern präsentiert wurden.

Das Trainerteam war begeistert von unseren BTV-Nachwuchs, der sehr ruhig und konzentriert die Übungen zeigen konnte und auch bei der Reihenfolge der Elemente souverän blieb.

Für die Verantwortlichen war dieser erste Bärchenwettkampf eine Bestätigung ihres Konzeptes, den jüngsten Nachwuchs in einem separaten Wettkampf zu fördern und für die schöne Sportart Turnen zu begeistern.

 

Zurück