Wettkampf der 2. Plätze - BTV-Turnerinnen starten in der Grand-Prix-Serie

Der Birkesdorfer TV startete mit vier Wettkampfturnerinnen beim Grand-Prix-Pokalturnen bei der TSV Viktoria Mülheim/Ruhr.  
Diese Wettkampfserie von 3 Wettkämpfen findet seit nunmehr 20 Jahren zwischen den befreundeten Vereinen Burtscheider TV, SG Neuss, MTV Dinslaken, TSV Viktoria Mülheim/Ruhr und dem Birkesdorfer TV statt, um über die Turnverbände hinaus Wettkampfturnen attraktiver zu gestalten.
Neben den erfahrenen Turnerinnen Laura Grunenberg in der LK 2 und Elena Wilkens in der LK 3 nahmen erstmals mit Annika Spohr und Jana Gutbrod zwei jüngere Nachwuchsturnerinnen teil. Die beiden jüngeren Mädchen waren sehr aufgeregt, als sie ihre Kürübungen an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden präsentierten.

Jana bekam für ihre saubere und ausdrucksstarke Bodenübung die höchste Wertung in ihrer Wettkampfklasse. Beide machten ihre Sache sehr gut, denn in einem Teilnehmerfeld von 20 Turnerinnen freute sich Jana Gutbrod bei der Siegerehrung  über den 2. Platz.
Die jüngste und kleinste Turnerin der gesamten Konkurrenz Annika Spohr gab ihr Bestes und erreichte den 8. Platz.  Aber es sollte nicht der einzigste Podestplatz für die Birkesdorfer Turnerinnen bleiben.  
Elena Wilkens, zum Ende des letzten Jahres aufgrund von Verletzungen stark gehandicapt,  startete in der LK 3 und konnte nun nach engagierten und beschwerdefreien Trainingsmonaten einen fehlerfreien und ausdrucksstarken Wettkampf zeigen. In ihrer Wettkampfklasse  wurde sie bei der Siegerehrung ebenfalls mit einem hervorragenden 2. Platz belohnt.
In der LK 2 der Turnerinnen startete mit Laura Grunenberg die erfahrenste Turnerin des Vereins. Sie hatte sich in diesem Jahr mit einem anspruchsvollerem  Anforderungsprofil auseinanderzusetzen. Sie präsentierte schwierigere Elemente in ihrer Stufenbarren- und Bodenübung, lediglich bei der aufgestockten Schwebebalkenübung zeigte sie einige Unsicherheiten. Es war Ziel dieses ersten Grand-Prix-Wettkampfes, die neu einstudierten Übungen zu zeigen und zu erproben, um für den weiteren Verlauf des Turnjahres Sicherheit zu gewinnen. Auch sie freute sich als dritte BTV-Turnerin an diesem Tag über den 2. Platz.

Bis zum zweiten Wettkampf, der Ende Juni in Neuss stattfindet, wird in intensivem Training an einer Erhöhung des Schwierigkeitsgrades der Übungen gearbeitet, um sich im Laufe des Jahres bis zum Finale im November beim Burtscheider TV weiter zu entwickeln. Die vier BTV-Turnerinnen, die betreuenden Trainerinnen  Martina und Hannah Bünten und die Kampfrichterinnen Simone Dauvermann und Lara Freuen sind zuversichtlich, dass dies gelingen wird.

Zurück